Facettengelenksdenervierung


Denervation der Facettengelenke bei Facettengelenksarthrose


Viele Menschen leiden an Schmerzen im Rücken und/oder Nacken.
Zwar bessert sich der Zustand bei den meisten innerhalb von sechs Wochen wieder,
aber bei sehr vielen kommt es zu chronischen Schmerzen. Diese Schmerzen haben häufig mehrere Ursachen;
Eine der häufigsten Ursache sind Schmerzen der Gelenke, die die Wirbelsäule verbinden und stabilisieren.
Diese heißen Facettengelenke.

Woher weiß ich, dass ich möglicherweise Schmerzen der Facettengelenke (Facettengelenkssyndrom) habe?

Schmerzen der Facettengelenke werden häufig als Rücken- oder Nackenschmerzen beschrieben, die sich verschlimmern. wenn man sich zurückbeugt oder zur Seite dreht. Der Schmerz kann dumpf oder auch stechend sein, dauernd oder pulsierend auftreten und sogar mit Muskelkrämpfen einhergehen. Die betroffenen Gelenke können schon beim Berühren schmerzen. Im oberen Nackenbereich können Schmerzen der Facettengelenke zu Kopfschmerzen führen. Im mittleren Rücken können die Schmerzen bis nach vorn in den Brustkorb oder den Unterbauch ziehen. ln der Lendenwirbelsäule breiten sich  die Schmerzen in Hüften oder Gesäß aus.


Gerät zur Facettendenervierung Was ist eine HF Facettengelenksdenervierung?

Bei der Hochfrequenz Denervation der Facettengelenke (auch Facettenrhizotomie, Facettenablation, Facettenneurotomie oder Facettenneurolyse genannt) werden Nerven, die von dem Facettengelenk ausgehende Schmerzsignale transportieren, mittels Hochfrequenzenergie vorübergehend unterbrochen oder zerstört. Diese Nerven werden als mediale Zweige bezeichnet. Jedes Gelenk erhält Signale von einem medialen Zweig, der von zwei verschiedenen Ebenen ausgeht. Vor der HF-Facettendenervierung wird ein kurzzeitig wirkendes Betäubungsmittel in den Bereich dieser Nerven injiziert (Medialzweigblockade). Dadurch soll festgestellt werden, ob eine kurzzeitige Schmerzlinderung erreicht wird. Wenn es bei Ihnen zu einer bedeutenden kurzzeitigen Schmerzlinderung kommt, ist bei Ihnen eventuell eine Facettendenervierung möglich, sobald Ihr Schmerz wieder in der typischen Stärke auftritt.

Schema-Zeichnung Ablauf Facettengelenksdenervierung Wie läuft eine typische HF-Facettendenervierung ab?

Die HF-Facettendenervierung wird ambulant oder auch stationär durchgeführt und dauert im Normalfall ca. eine Stunde. Ihr Arzt erklärt Ihnen, welche präoperativen Maßnahmen Sie zu befolgen haben, und empfiehlt Ihnen, sich von jemandem nach Hause fahren zu lassen. da Sie eventuell intravenös ein Beruhigungsmittel verabreicht bekommen. Sie sollten Ihren Arzt außerdem nach Ihrer täglichen Medikamenteneinnahme fragen. Während des Eingriffs können Ihre Atmung, Ihr Herzrhythmus und Ihr Blutdruck überwacht werden. Bei den meisten Eingriffen liegen Sie auf dem Bauch auf einem Röntgentisch, bei Eingriffen am Nacken eventuell auf der Seite. Ihre Haut wird dann mit einer antiseptischen Lösung desinfiziert und anschließend örtlich betäubt. Während des Eingriffs unter Röntgenkontrolle wird eine kleine Hochfrequenznadel in ähnlicher Weise und an ähnlicher Stelle wie bei der Medialzweigblockade gesetzt. Es werden sensorische und motorische Stimulationstests durchgeführt. um sicherzustellen, dass die Nadel in die Nähe der medialen Zweige und nicht ungewollt in die Nähe anderer Nerven gesetzt wird. Während der sensorischen Stimulation spüren Sie ein leichtes Kribbeln, vielleicht teilweise wieder Ihren typischen Schmerz. Wenn Sie Schmerzen empfinden, die anders als Ihre normalen Schmerzen sind oder in Armen oder Beinen auftreten, müssen Sie den behandelnden Arzt informieren, damit die Nadel neu gesetzt werden kann. Während der motorischen Stimulation fühlen Sie ein harmloses Pochen in den paraspinalen Muskeln. Falls es in einer Extremität zu Muskelzuckungen kommt, wird die Nadel neu gesetzt. Schema-Zeichnung Ablauf Facettendenervierung Sobald die Nadel richtig gesetzt ist, kann der Nerv vor seiner Zerstörung örtlich betäubt werden. Es können zwei Hochfrequenzmethoden zur Anwendung kommen, die Standard-Hochfrequenz und die Gepulste-Hochfrequenz. Sie können Ihren Arzt oder Ihre Ärztin fragen, welche Methode für Ihren Eingriff angewendet wird und welche Vor- und Nachteile die jeweilige Methode hat. Sie sind während des Teils des Eingriffs, bei dem die HF-Facettengelenksdenervierung durchgeführt wird, wach und bei vollem Bewusstsein und können den Arzt daher alarmieren, wenn Symptome in den Armen oder Beinen auftreten. Vermutlich werden Sie während dieses Teils des Eingriffs nur einen geringen oder gar keinen Schmerz verspüren.

Wie sieht meine Erholungsphase aus?

Sie erholen sich nach dem Eingriff ca. eine Stunde. Sie werden entlassen, wenn Sie vollkommen wach sind. Ihr Blutdruck und Puls stabil ist und Sie sich mindestens so gut bewegen können wie vor dem Eingriff. Das tief injizierte Lokalanästhetikum kann eine vorübergehende Schwäche oder Taubheit eines Arms oder Beins hervorrufen. Sie sollten nach dem Eingriff 24 Stunden nicht Auto fahren und keine schweren Maschinen bedienen. Die HF Facettengelenksdenervierung hat eine zeitlich begrenzte Wirkung. Die kleinen Nerven können mit der Zeit erneut wachsen, aber im Allgemeinen kommt es bei den Patienten zu längerer Schmerzlinderung. Während der Zeitspanne der Schmerzlinderung kann eine Physiotherapie begonnen werden, um die betroffenen Facettengelenke zu stärken. Falls wieder ähnliche Schmerzen auftreten, kann der Eingriff wiederholt werden.

Wie wird Facettengelenkssehrnerz diagnostiziert?

Die Diagnose des Facettengelenksschmerzes (Facettensyndrom) wird von einem Facharzt gestellt. Der Arzt erfragt Ihre Krankengeschichte und führt eine körperliche Untersuchung durch. Diese kann darauf hindeuten, dass Sie an Schmerzen der Facettengelenke leiden. Zur Sicherung der Diagnose sollte dieser Facharzt dann eine Reihe von Röntgenuntersuchungen, eine Computertomographie oder eine Kernspintomographie IMRI) der Wirbelsäule anordnen. Falls sich hier ein Problem der Facettengelenke zeigt, können Sie zu einem Spezialisten mit Erfahrung in diagnostischen und therapeutischen Wirbel säuleninjektionen überwiesen werden . Dieser Facharzt setzt kleine Nadeln in ausgewählte Facettengelenke und injiziert ein kurzzeitig wirkendes Betäubungsmittel und manchmal ein Steroid mit Langzeitwirkung. Gelegentlich kommt es bei dem Patienten zu einer dauerhaften Schmerzlinderung. Tritt jedoch nur kurzzeitig eine Schmerzlinderung ein, ist bei Ihnen möglicherweise eine länger wirkende Therapie, wie die HF -Facettendenervierung, erforderlich.

Wichtige Informationen

Wie jeder operative Eingriff ist die HF-Facettengelenenksdenervation mit gewissen Risiken verbunden. Nicht alle Patienten finden Linderung ihrer Schmerzen, und mit der Zeit können die Symptome wieder auftreten. Bitte fragen Sie uns nach Risiken und möglichen Komplikationen der Facettengelenksdenervierung.


Das könnte Sie auch interessieren...


Jetzt Termin vereinbaren!


Lernen Sie die neuen Behandlungs­methoden von Ligamenta kennen und vereinbaren Sie jetzt online einen Termin bei uns.


Rückruf vereinbaren

Sie haben erste Fragen, Schmerzen an der Wirbelsäule oder möchten einfach nur unverbindlich Kontakt aufnehmen? Ein persönlicher Ansprechpartner berät Sie gerne bei Ihren Anliegen. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Herzlichen Dank.

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.