Alle Neuigkeiten im Überblick


Aktuelles


Ligamenta: Innovatives Wirbelsäulenzentrum in Frankfurt eröffnet

31.03.2011

Hohe Qualitäts-Maßstäbe für Patient und Gesundheit:  Innovative OP-Methoden, wohltuende Atmosphäre, Zeit für die Patienten

Frankfurt/Sachsenhausen – Großzügige Räumlichkeiten mit einem wunderschönen Blick auf die Frankfurter Skyline – allein dies lohnt einen Besuch im Frankfurter Wirbelsäulenzentrum Ligamenta. Schlicht, freundlich und modern kommt das im März 2011 neu eröffnete Zentrum daher, was darin und dahinter steckt, ist vor allem Qualität auf allen Ebenen. „Mit Ligamenta möchten wir für unsere Patienten Maßstäbe setzen: Wir haben ein junges und dynamisches Ärzteteam, welches zu den weltweit führenden Experten endoskopischer Wirbelsäulen-Chirurgie zählt“, betont Dr. Ralf Wagner, Mitgründer und leitender Arzt von Ligamenta. Ein Facharzt mit Zeit und Verständnis begleitet jeden Patienten von der ersten Beratung über den minimal-invasiven Eingriff bis zur Nachsorge. „Eine Operation ist für uns nur die Ultima Ratio“, sagt Dr. Wagner. „Wir reizen erst alle Behandlungsmethoden aus, denn uns ist eine seriöse Basis der Medizin wichtig und das Wohl des Patienten ist unsere Richtschnur“. Erst dann werden in kooperierenden Krankenhäusern möglichst minimal-invasiv Bandscheibenvorfälle, Frakturen der Wirbelsäule oder Spinalkanalstenosen operiert. Das innovative endoskopische TESSYS-Verfahren wird deutschlandweit nur an vier Zentren angeboten. Dr. Ralf Wagner hat diese Methode mitentwickelt, bildet darin weltweit Ärzte aus und berichtet auf Kongressen über seine Forschungsergebnisse. Ligamenta setzt nicht nur medizinisch Zeichen: „Unsere Patienten bekommen sehr zügig einen Termin, denn wir sehen uns als Partner der Patienten!“ 

 
Vom Leistungssportler zum medizinischen Visionär: Ralf Wagner und Peer Joechel
Im Gesundheitssystem und bei den innovativen OP-Methoden alternative, neue Wege zu gehen, dies war der Anstoß für den Wirbelsäulenchirurgen Dr. Ralf Wagner und den Orthopäden und Unfallchirurgen Dr. Peer Joechel, gemeinsam das Frankfurter Wirbelsäulenzentrum Ligamenta zu gründen. „Wir kennen uns von der Bob-Nationalmannschaft, der wir in den neunziger Jahren angehörten. Peer Joechel holte sich 1993 sogar den Weltmeistertitel im Zweier-Bob!“, erzählt Wagner. Mit jeweils mehr als 500 endoskopischen Wirbelsäulenoperationen sind beide ein erfahrenes wie eingespieltes Team. Den Leistungsgedanken, die Dynamik und Belastbarkeit haben beide Mediziner aus dem Leistungssport mit in das Berufsleben genommen. Der Zusammenhalt im Ligamenta-Team ist den Chirurgen besonders wichtig. Ligamenta, das bedeutet Bänder. Zum einen sind damit die Bänder der menschlichen Gelenke gemeint. Zum anderen klingt darin der Teamgedanke der kompetenten Gruppe an: Ärzteteam, Sprechstundenhilfen, Kooperationspartner, die alle – wie auch Geschäftsführer Hans-Joachim Scholz zum Wohl der Patienten an einem Strang ziehen. Zukünftig wird Ligamenta weitere Ärztegruppen in den Verbund aufnehmen.
Schnelle Rehabilitation durch modernste minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie
Nach monatelangen Schmerzen sei es wie ein zweites Leben für ihn, mit diesen Worten bedankte sich ein Patient bei Dr. Ralf Wagner. In seinem Bekanntenkreis sei er das „Wunder“. Für Ralf Wagner und Peer Joechel sind es diese Momente, die ihnen bestätigen, dass sie mit der Anwendung und Weiterentwicklung der endoskopischen Wirbelsäulenchirurgie auf dem richtigen Weg sind. Patienten und hospitierende Ärzte reisen aus dem In- und Ausland an, um von der Kompetenz und Erfahrung dieses Teams zu profitieren. „Wir wenden verschiedene moderne Methoden an, die unsere Patienten wieder auf die Beine bringen! Sie kommen hinkend oder mit großen Schmerzen an und können oftmals schon am gleichen Tag nach der OP wieder schmerzfrei gehen“, berichtet Peer Joechel. „Es sind anspruchsvolle Methoden, die technisches Fingerspitzengefühl, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und medizinische Kompetenz erfordern. Denn wichtig ist die Auswahl des richtigen Zugangsweges, um das schmerzverursachende Gewebe zu entfernen und die anderen Strukturen unverletzt zu lassen“, erläutert Wagner.  Das Ligamenta Wirbelsäulenzentrum wird diese Methode sukzessive auf andere Indikationen ausweiten und auch das Ärzteteam durch weitere Orthopäden im Laufe des Jahres vergrößern. „Dann können wir neben Wirbelsäulenerkrankungen unsere Behandlung auf den gesamten Gelenkapparat ausdehnen“, so Peer Joechel.

Social Events mit Skyline-Blick, internationalen Experten und Detektiv Matula
Wagner und Joechel sind als Team Visionäre mit Fingerspitzengefühl. Als solche werden sie sich nicht nur auf den medizinischen Bereich beschränken. „Ligamenta ist ein Informationszentrum für Wirbelsäulenerkrankungen, das auch internationale Experten für Vorträge und Kongresse einlädt. Es liegt uns auch am Herzen, die schönen Räume für Social Events wie z.B. Vernissagen von renommierten Künstlern zu öffnen“, berichtet Dr. Ralf Wagner. Auch hier zählt das Win-win-Prinzip: Die Patienten und das Praxis-Team freuen sich über anregende Kunstwerke, während anerkannte Künstler diese präsentieren und vielleicht verkaufen können. „Dazu kooperieren wir mit Frankfurter Galerien.“ Das Wirbelsäulenzentrum befindet sich im zehnten Stock eines Sachsenhäuser Bürohauses und bietet neben der angenehmen Atmosphäre einen einmaligen Blick auf die Frankfurter Skyline, die TV-Zuschauern aus der Serie „Ein Fall für Zwei“ mit Detektiv Matula bekannt ist. „Das Wohlfühlen war uns bei der Gestaltung der Räume sehr wichtig. Die Lampen wurden eigens Bandscheiben nachempfunden und an einigen Wänden findet sich ein Abbild der Knochenfeinstruktur als gestalterisches Element“, erläutert Wagner. Die Räume sind weiß gehalten mit grünen Akzenten und hellgrauem Fußboden und erzeugen eine entspannte Atmosphäre.  


Termin: Eröffnungsfeier - Freitag, 15. April 2011 um 17 Uhr.
Mit Live-Musik, fliegenden Cocktails und prominenten Überraschungsgästen feiert Ligamenta die Eröffnung des Wirbelsäulenzentrums. Es werden ca. 200 geladene Gäste erwartet.


Das könnte Sie auch interessieren...


Schmerzfrei mit modernsten Behandlungsmethoden




Rückruf vereinbaren

Sie haben erste Fragen, Schmerzen an der Wirbelsäule oder möchten einfach nur unverbindlich Kontakt aufnehmen? Ein persönlicher Ansprechpartner berät Sie gerne bei Ihren Anliegen. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Herzlichen Dank.

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.